Region im Überblick

Region im Detail

Laufende Termine

Keine Termine gefunden

Nächste Termine

Keine Termine gefunden

Dorfkirche Züssow

Die Kirche präsentiert sich als ein Feldsteinbau mit dreiseitigem Ostschluss und architektonischen Details in Backstein aus dem Ende des 14. Jahrhunderts, dessen Turm nach dem Siebenjährigen Krieg 1765 abgetragen wurde. In die Südwand der Kirche wurden zwei Kugeln eingemauert, die den Turm zerstört haben sollen. Gleichzeitig mit dem Traufgesims wurde 1887 der Westgiebel mit Blenden und Ecktürmchen erneuert. Den Chorschluss stützen gestufte Strebepfeiler - er hat ein dreibahniges spitzbogiges Fenster. Die meisten Fenster sind mit Fasen und Rundstäben versehen. Am zugesetzten Nordportal ist eine Grabplatte für Dorothea von Seeckt (1806) eingelassen.