Region im Überblick

Region im Detail

Laufende Termine

Keine Termine gefunden

Nächste Termine

Keine Termine gefunden

Gutsdorf Schmatzin mit gut sichbarer Feldbahnhistorie

In der Dorfstraße stehen Landarbeiterhäuser aus Backstein und die 1894 eingeweihte Schule. Putzplaketten mit Eichenlaub, den Initialen H.R. für Hermann Runge, der 1890 Schmatzin von der Familie von Wolffradt erworben hatte, und Jahreszahlen von 1893 bis 1904 erinnern an die Gutsherrenfamilie. Auf dem Gutshof stehen noch ein Speicher von 1935/96 sowie ein Taubenhaus. Feldbahnschienen in der Dorfstraße und auf dem Gutshof erinnern an historische Zeiten. 1907 verfügte Schmatzin über acht Kilometer Gleisanlage und 21 Wagen. Ein Andenken an die mittlerweile geschlossene Dorfschule ist auch das Ziegel-ABC aus dem Jahre 2002 vor dem alten Schulgebäude.