Region im Überblick

Region im Detail

Laufende Termine

Keine Termine gefunden

Nächste Termine

Keine Termine gefunden

Kirche & historischer Stadtkern Gützkow

Die Kirche St. Nikolai stammt in ihren ältesten Teilen aus dem 13. Jahrhundert. 1882/83 wurde der Turm über dem Feldsteinsockel neu errichtet. Ebenfalls 1883 wurden farbige Fenster eingesetzt. Sie zeigen u.a. den Pommernapostel Otto von Bamberg, der Gützkow während seiner zweiten Missionsreise 1128 aufsuchte.
Zwar wurde der Bischof von den damaligen Einwohnern Gützkows sehr freundlich empfangen und sie erklärten sich auch zur Annahme des christlichen Glaubens bereit. Nur eine Bitte trugen sie dem Bischof vor: Ihr Tempel möge erhalten bleiben. Das sei ein Bau von wunderbarer Schönheit und Größe und vor gar nicht langer Zeit erst unter großem Kostenaufwand errichtet worden. Doch diese Bitte wurde den Gützkowern abgeschlagen, der Tempel mitsamt Götzenbilder übermenschlicher Größe zerstört und verbrannt.
Der Tempelberg wurde später gar noch Standort einer Schlossanlage, als 1176 eine steinerne Burg des Landes Gützkow errichtet wurde. Heute sind nur noch Reste zu finden... (auf dem Bild unten, rechts oberhalb der Kirche als Hügel mit Bäume zu sehen).

 

 

 

 

Stadtmuseum: Grabungsfunde und Geschichte der Stadt Gützkow (im Ratskeller)
Öffnungszeiten:
Montag: 8:00 bis 14:00 Uhr
Dienstag: 8:00 bis 12:00 sowie 14:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch: 8:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 bis 12:00 sowie 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 12:00 Uhr