Region im Überblick

Region im Detail

Laufende Termine

Keine Termine gefunden

Nächste Termine

Keine Termine gefunden

Anmerkungen zur 800 jährigen Geschichte von Wackerow

18.02.1207 Erste Erwähnung Wackerows in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Hilda in Eldena.


1220-1357 Namensentwicklung von Wakare (1220) über Wacare (1241), Waccarogh (1249), Wakareo(1250), Wackarowe (1285), Wackarow (1341) zu Wackerow ab 1357.

1621 Wackerow wird von den Schweden eingeäschert.

1628 Wallensteinsche Truppen schleifen Wackerow.

1637 Schwedische Truppen zerstören Wackerow nochmals.

1850-1890 Errichtung der Gutshäuser in Wackerow, Steffenshagen, Groß- und Klein Petershagen, Groß- und Klein Kieshof, Jarmshagen und Immenhorst.

1871 Hochwasser überflutet weite Teile von Wackerow

1877 Gründung der freiwilligen Feuerwehr

1896 Bau der Greifswalder-Grimmer Eisenbahnlinie (GGE), die über Wackerow, Steffenshagen und Klein Petershagen über Horst nach Grimmen führte. Sie wird1945 als Reparationsleistung abgebaut.

1923 Die Stadt Greifswald verkauft Wackerow zu Siedlungszwecken.

1945 Bodenreform. Die Güter der Universität werden aufgelöst. Umsiedler und Neubauern erhalten Land.

1952-1989 7 bäuerliche Betriebe in Wackerow schlossen sich zu einer LPG zusammen.

1989/90 ca. 300 Einwohner

1990-1998 Hauptphase der Errichtung von Eigenheimsiedlungen in Wackerow und einigen Ortsteilen.

1999 Fusion mit der Gemeinde Petershagen.

2001-2002 Bau der Umgehungsstraße.

2005 Baubeginn für den Golfplatz

2007 800 jähriges Jubiläum mit zahlreichen Festveranstaltungen